ES IST ZEIT.

FÜR

UNSERE ZUKUNFT.

Noah Trojanowski ist als Einzelbewerber (ohne parteiliche Bindung) Kandidat zur Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis 142 Dortmund 1.

ES IST ZEIT.

FÜR

UNSERE ZUKUNFT.

Noah Trojanowski ist als Einzelbewerber (ohne parteiliche Bindung) Kandidat zur Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis 142 Dortmund 1.

NOAHS VISION

Wir leben in einer Zeit, die über unser künftiges Schicksal entscheidet. Wir haben es in der Hand, wie unsere Zukunft und die der nachfolgenden Generationen aussehen wird. Wir werden niemanden hinter uns lassen. Wir leben mit der Natur und nicht gegen sie. Wir nutzen Technik, die uns unterstützt. Wir lieben es, jeden Tag etwas dazuzulernen. Wir wachsen – gemeinsam. Zusammen durchleben wir den Wandel, wir leben für die Zukunft und gestalten sie mit, denn es ist unsere Zukunft.

SETZE DICH FÜR UNSERE ZUKUNFT EIN

Jede Unterstützung bringt uns zusammen einen Schritt näher, unsere Zukunft mitgestalten zu können.

- Noah Trojanowski

Häufig gestellte fragen

Unser Land ready für die Zukunft machen. Dazu müssen wir vor allem unsere 3 Zukunftsthemen; Digitalisierung, Bildung und Umwelt anpacken. Wir müssen jetzt den Schritt in die richtige Richtung gehen. Es geht um unsere Zukunft! Es geht um leben oder Tod. So viele Herausforderungen stehen vor uns, welche wir jetzt angehen müssen, damit sie nicht unsere Zukunft zerstören werden.

Zunächst müssen wir die Menschen für die Herausforderungen und die Probleme unserer Zeit sensibilisieren. Einem Großteil der Bevölkerung ist es oftmals gar nicht bewusst, vor welchen gewaltigen Katastrophen wir stehen. Wenn allen bewusst wird, was hier gerade überhaupt passiert, gibt es einen ganz anderen Schwung. Die Menschen müssen bereit sein, Veränderungen vorzunehmen und zu akzeptieren, sei es beim Thema Digitalisierung z. B. dem Bargeldlosen bezahlen oder der allgemeinen Konnektivität. Aber auch beim Klima, dort werden wir unser Verhalten auch überdenken müssen, nehme ich wirklich das Auto, um nun von A nach B zu fahren?
Dazu muss die Politik zunächst die Möglichkeiten aufbauen. Durch den Druck der Bevölkerung gegenüber der Politik kommen wir dem Schritt für Schritt näher.

Da es um den Fortbestand des Menschen geht, um unsere Zukunft und die der nachfolgenden Generationen. Die derzeitige Politik hat über Jahre bewiesen, dass sie nicht in der Lage sind, junge und zukunftsfähige Politik zu machen. Deshalb gehen wir es selbst an und nehmen es in die Hand! Wir können nicht weiter zuschauen, wie es hier weiter Berg ab geht. Wir müssen selber anpacken! Dementsprechend war die Entscheidung zur Kandidatur bei der Bundestagswahl die Schlussfolgerung daraus.

 

Mein persönlicher Antrieb ist die Sicht in die Zukunft. Wie wird es in 100 Jahren aussehen? Derzeit leider nicht vielversprechend. Deshalb müssen wir es ändern!

Bisher habe ich mich eher im kleineren Kreise engagiert, sei es in der Schule oder auch mal auf Veranstaltungen. 2016 habe ich dafür sogar den Gandhipreis erhalten.
Mir war es schon immer wichtig, dass man zusammen Lösungen findet, welche von beiden Seiten akzeptiert werden können. In den letzten Jahren hat sich die Verbindung zur Politik klar verstärkt. Die derzeitigen Politiker drängen uns ja dazu, es selbst in die Hand zu nehmen.
Als 19-Jähriger ist es natürlich schwierig, eine 10-Jährige Erfahrung vor zu weisen, aber das sehe ich als Vorteil. Wir jungen Menschen haben die Power, den Mut und auch den Willen, etwas zu verändern. Wir wählen vielleicht nicht immer den einfachsten Weg, aber wir haben den riesigen Willen, das Ziel zu erreichen.

Die jungen Menschen sind es, welche unser Land in Zukunft am laufen halten werden. Es ist deshalb total wichtig, dass die jungen Menschen von der Politik gehört, ernstgenommen und auch endlich wahrgenommen werden. Derzeit ignoriert uns die Politik, sie schiebt uns einfach zur Seite. Sei es als Beispiel das Corona Chaos an den Schulen. Die jungen Menschen wollen mitgestalten und anpacken für die Zukunft. Das wird uns im Moment jedoch verwehrt. Da geben wir 101 % um das zu ändern.

Ich gehöre keiner Partei an. Ich stehe als Partei unabhängiger Einzelbewerber bei der Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis Dortmund 1 zur Wahl.

Keine der Parteien hat ein Wahlprogramm vorgelegt, welches uns sicher in Richtung Zukunft befördern könnte. Ich kann nicht in eine Partei gehen, in welcher ich nicht ihre Werte und Ziele vertreten könnte. Deshalb habe ich meine eigene Zukunftsvision aufs Papier gebracht und mich als Einzelbewerber aufgestellt.

Szenario A:

Wir gewinnen die Wahl.

Ich würde für dich in den Bundestag einziehen und hautnah im Herzen der Demokratie für unsere Zukunft kämpfen. Als einzelne Person wird es aber schwierig, großes zu Bewegen. Deshalb werde ich mich zunächst mit den Parteien zusammensetzten und schauen, ob wir auf einen Nenner kommen. Falls wir dies erreichen, werde ich mich der jeweiligen Fraktion anschließen. Damit sind wir in der Lage, auch zusammen große Dinge zu bewegen.

 

Szenario B: 

Wir gewinnen die Wahl nicht.

Wir werden weiter daran arbeiten, unser Ziel zu erreichen- Deutschland ready für die Zukunft machen. Wir werden vor allem über Social Media vermitteln, wie der derzeitige Zustand unseres Landes ist und was wir ändern müssen. Wie wir jedoch konkret unsere politische Arbeit fortführen werden, steht zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Ich überlasse diese Frage gerne dir 😀 Was meinst du? Zu wem würde ich eher passen? Aufgrund meiner Unabhängigkeit als Einzelbewerber stehe ich den Parteien gegenüber neutral da.

Der Wahlkampf wird zunächst aus eigenen Mitteln finanziert, welche aber durch Spenden ergänzt werden. Einen Wahlkampf zu führen ist alles andere als einfach. Unser Team gibt wirklich alles von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Das ist das, was uns von den Parteien unterscheidet. Wir haben weder hohe personelle Ressourcen noch finanzielle Ressourcen. Jedes Plakat, jedes Wort, jede Idee ist durch unsere Hände gegangen. Vom Zeppelin bis zum Kugelschreiber haben wir jede Möglichkeit geprüft. Das macht den Unterschied aus- wir nutzen neue Wege.

Ich bin 19 Jahre alt. Ich wurde am 2. August 2002 in Herne geboren.

Zurzeit nimmt natürlich die politische Arbeit einen Großteil der Zeit ein. Falls manchmal noch Zeit bleibt, dann beschäftige ich mich mit digitalen Lösungen, beispielsweise Webdesign, Marketing oder auch Lösungen für unsere Probleme des Alltags. Dadurch bin ich des öfteren im Bereich der Start-ups unterwegs.

Du kannst uns einfach unterstützen, in dem du; Flyer verteilst, unsere Social Media Posts likest, teilst oder sogar deinen Freunden von mir erzählst. Des weiteren freuen wir uns auch über deine Hilfe bei der Planung von Aktionen oder Veranstaltungen.

Durch deine Hilfe erhälst du einen Einblick in einen sehr spannenden Wahlkampf mit vielen neuen Ansätzen und Ideen. Jede Menge Input zu den Themen Wahlkampf und Politik. Du wirst eine menge an Erfahrung in den Bereichen Marketing und politsichen Wahlkampf sammeln und natürlich auch die Möglichkeit haben, mit deinen Ideen direkt mitzuwirken. Und das in dem jüngsten und dynamischsten Team welches jemals zur Bundestagswahl angetreten ist.

Du hast richtig bock uns zu unterstützen?   

Dann schreib mir eine kurze E-Mail an [email protected]  

Ich freue mich auf dich! 

AKTUELLES